3. Den Tiger im Genick" - Systemische Körper-Organisation 1 (SKO1) in Wien

-

Osteopathische Behandlung von Gehirn und ANS-Strukturen

Gehirn und autonomes Nervensystem stellen im Rahmen der cranio-sacralen Osteopathie eine besondere Herausforderung für den Behandler dar. Immer mehr PatientInnen leiden unter den Auswirkungen sozialen und beruflichen Stresses.
Unser Nervensystem reagiert darauf immer noch wie zur Steinzeit, indem es z.B. Nackenverspannung als Schutz gegen Genickbisse von Raubtieren oder Blasenentzündung als sozialverträgliche Revier-Reaktion nutzt.
Zum großen Teil nutzen diese Reaktionen in der heutigen Umwelt aber nichts mehr. Da bei vielen die Stress-Reaktion auch noch dauerhaft ist, kommt es unweigerlich zu Symptomen des vegetativen Nervensystems inkl. Burn out, Immunschwäche, etc.
Dieser Kurs soll eine mögliche Verfahrensweise im osteopathischen Kontext aufzeigen, um mit Symptomatiken von ZNS und ANS umzugehen.
Das Seminar beinhaltet u.a.:
·    Palpation von ZNS- und ANS-Strukturen
·    Neuroanatomie des ZNS und ANS
·    Neurophysiologie und Verhaltenssteuerung
·    Kernsäulen-Behandlung des Rückenmark-Kanals
·    Fluidale Techniken zur Regulation des ANS
·    Die neuro-hormonelle Achse
·    etc.

Anatomie-Atlas zur Neuroanatomie
wird zum Mitbringen empfohlen. Die TeilnehmerInnen sollten keine bekannten neurologischen Störungen oder Krankheit haben.

Seminartyp: Postgraduate-Seminar
Datum:        31.01. - 02.02.2020

Kursort / Anmeldung: WSO- Wiener Schule für Osteopathie - 1130 Wien
Link: www.wso.at/post-graduate-seminare

Ort: WSO- Wiener Schule für Osteopathie - 1130 Wien

Zurück